Sie befinden sich hier: Referenzen / Bad Langensalza
Deutsch
English

NAWARO Bad Langensalza GmbH

Die Biogasanlage in Zimmern steht auf dem Gelände einer Milchviehanlage, bei der die hauptsächlich eingesetzten Inputstoffe Mist und Gülle unmittelbar neben der Biogasanlage anfallen.

 

Die anfallende Wärme wird durch die vorhandenen Gebäude, wie Werkstatt, Büro- und Sozialgebäude des Milchviehbetriebes und eines Nachbarbetriebes genutzt. Das Wärmenetz und der Rohrleitungsbau der Anlage wurden durch das TW Biogas Team umgesetzt.

 

Die Anlage wurde so gebaut, dass auch zu- kunftsorientiert andere Einsatzstoffe verwendet werden können. Das vorhandene Gärrestlager wurde bei der Planung der Biogasanlage aufgenommen und mit einbezogen. Diese Anlage liegt in einer Trinkwasserzone, so dass bei der Planung und der Umsetzung besondere Auflagen zu beachten waren.

 

Die elektrische Leistung der Anlage beträgt 600 KW, die thermische Leistung ist bei ca. 570 KW.

 

Das auf dem Gelände schon vorhandene Güllebecken wurde saniert und wird als Auffangraum für das Gärrestsubstrat in Notfällen genutzt. Die ganze Anlage steht in einem Auffangbecken, somit können auch in Notsituationen keine wassergefährdenden Stoffe 1n das Erdreich gelangen.

 

Mit dem eingespeisten Strom aus einem 600 KW starken Motor können ca. 1.100 Haushalte mit Strom versorgt werden. Zusälich werden auf der Nawaro- Anlage Mais, Rüben und Grünroggen eingesetzt.

 

Die für die Anlage benötigten Inputstoffe kommen von dem ansässigen Landwirt. Die Wartung und der Service an der Biogasanlage und am BHKW werden ebenfalls durch die TW Biogas Bau und Service GmbH ausgeführt.